„Herzschrittmacher und Handy“ – kostenloser Infofolder

In Österreich leben derzeit rund 30.000 Personen, die einen Herzschrittmachen zur Überwachung oder Unterstützung ihrer Herzfunktion tragen.

Deshalb bringt das Forum Mobilkommunikation und Österreichischer Herzfonds den Informations-Folder „Herzschrittmacher und Handy – so geht´s!“ heraus. Er richtet sich sowohl an Ärzte als auch Herzschrittmacher-Patienten und beantwortet alle Fragen rund um das Thema Herzschrittmacher & Mobilfunk.

Keine Beeinflussung von Herzschrittmachern ab einem Abstand von nur 2 cm

In einem Versuch an einer Klinik in Rochester (USA) untersuchten Forscher bereits 2007 den „normalen Gebrauch“ von Handys  in verschiedenen Krankenhausbereichen und führten dabei insgesamt 300 Tests mit 192 Geräten durch. Ergebnis: Es waren keine Interferenzen oder Interaktionen mit medizinischen Geräten zu beobachten. In einem anderen Experiment wurde an 200 Herzschrittmacherpatienten festgestellt, dass EKG-Aufzeichnungen bei gleichzeitiger Handynutzung mit einem Abstand von nur 2 cm keine Beeinflussungen zeigten.

Wer als Herzschrittmacherpatient sein Mobiltelefon nicht direkt am Herzen in der linken Brusttasche mit sich trägt, und beim Telefonieren das Handy überwiegend ans rechte Ohr hält, ist deshalb unter allen nur erdenklichen Umständen „auf der sicheren Seite“. Die in dem Folder angeregten Maßnahmen sind daher vor allem präventiv.

Infofolder kostenlos bestellbar

Der Infofolder ist kostenlos beim FMK via Mail, Betreff „Herzschrittmacher-Info“ bestellbar und steht auch unter www.fmk.at zum Download ohne Registrierung bereit:

http://www.fmk.at/site/assets/files/44752/fmk_herzfolder_2017-1.pdf

Weitere FMK-Publikationen finden sich hier:

http://www.fmk.at/presse/downloads/fmk-smartphonebroschure/

 

Rückfragehinweis:

Gregor Wagner

Pressesprecher
Forum Mobilkommunikation – FMK
Mariahilfer Straße 37-39, A-1060 Wien
Mobil: +43 664 619 25 12

Fix: +43 1 588 39 15,

Fax: +43 1 586 69 71
Email: wagner@fmk.at

Website:www.fmk.at