Fast 2 Milliarden Megabyte via Mobilfunk in der Silvesternacht

In den Stunden rund um den Jahreswechsel 2014/15 wird das Volumen via Mobilfunknetze übertragener Daten rund 1,8 Milliarden Megabyte erreichen, was in etwa dem Dreieinhalbfachen des Tagesdurchschnitts von derzeit rund 500 Millionen MB entspricht.

Social Media-Anwendungen auf Smartphones treiben es in die Höhe. Besonders zu Weihnachten und Silvester werden nicht nur Fotos, sondern vermehrt auch datenintensive Handyvideos mit Familie und Freunden geteilt.

 

Rund 63 Millionen SMS

Diese Entwicklung geht auf Kosten der versendeten SMS. Im 22. Jahr nach der Einführung des SMS-Dienstes sehen Österreichs Mobilfunker erstmals einen Rückgang. Während zum letzten Jahreswechsel noch 74,0 Millionen SMS versendet wurden, rechnen die Betreiber heuer mit rund 62,9 Millionen SMS.

 

Notruf 112 wird priorisiert

Der Ausbau österreichischer Mobilfunknetze auf den leistungsfähigeren LTE-Standard wird rasch vorangetrieben. Dennoch kann es in den Minuten rund um den Jahreswechsel zur Vollauslastung von  Zellen kommen, die im UMTS- oder GSM-System funken. Im Falle eines Notfalls empfiehlt das Forum Mobilkommunikation den Euro-Notruf 112 zu wählen - dieser wird von allen Systemen priorisiert.