Passivhalterung

Fixiert im Gegensatz zur Aktivhalterung lediglich das Handy im Auto.

PCM

"Pulse Code Modulation". Verfahren zur kontinuierlichen Abtastung, Quantisierung und digitalen Übertragung analoger (Sprach-)Signale.

PCMCIA

(Personal Computer Memory Card International Association). Standard für scheckkartengroße Einschübe in den Notebook (z.B. Netzwerkkarte oder Speichererweiterung.) PCMCIA-Modemkarten ermöglichen in Verbindung mit Handys den mobilen Zugang zum Internet oder zu e-Mail-Diensten (Mobiles Büro).

PIN

Personal Identification Number. Die SIM-Karte ist durch eine vierstellige Geheimzahl vor unberechtigter Benutzung geschützt. Im Unterschied z.B. zu Bankomatkarten kann der PIN bei GSM vom Benutzer geändert werden. Für erweiterte Funktionen – wie z.B. das Einstellen von Gebührenlimits – steht ein eigener PIN2 zur Verfügung. Ohne PIN-Code kann das Telefon nicht in Betrieb genommen werden (Ausnahme: Notruffunktion), Bei dreimaliger Falscheingabe dieses Codes wird der Zugang zum Telefon gesperrt. Dies kann nur durch Eingabe des PUK rückgängig gemacht werden.

PLMN

"Public Land Mobile Network". Bezeichnung für terrestrische (=erdgebundene) Mobilfunknetze.

Pre-paid cards

Wertkarten

PUK

"Personal Unblocking Key". Der ”persönliche-Entsperr-Code” ist eine acht- bis zehnstellige Geheimzahl, mit der man eine gesperrte SIM-Karte wieder aktivieren und einen neuen PIN festlegen kann.