D-Netz

In Österreich analoges Interimssystem im 900 MHz-Frequenzband. Wurde 1990 eingeführt, um die Zeitspanne zwischen dem nicht weiter ausbaufähigen C-Netz und der Einführung von GSM zu überbrücken. Der Betrieb des D-Netzes endet am 28.02.2002.

DCS1800

"Digital Cellular System". Neuere Variante des GSM-Standards im Frequenzbereich von 1.800 MHz. Heißt seit April 1997 offiziell "GSM1800". Durch die größere Frequenzbandbreite ist die Netzkapazität höher als im GSM-Frequenzbereich von 900 MHz.

DECT

"Digital European Cordless Telephone". Europaweiter Standard für Schnurlos-Telefone ("Home Handys"). Technisch ein Mobilfunksystem, das aus Pikozelle und Basisstation besteht. DECT und GSM sollen im Lauf der weiteren Entwicklung zu einem einheitlichen Mobilkommunikationssystem zusammenwachsen. (UMTS)

DualBand-Handys

Handys, die in zwei verschiedenen Frequenzbändern verwendet werden können. (In Europa: 900 und 1.800 MHz.)

DualMode-Handys

Handys, die sowohl in GSM- als auch in DECT-Netzen (Schnurlostelefonie) verwendet werden können.